Der Betrieb

Der landwirtschaftliche Betrieb der Familie Greve, der bis in die 70Jahre Milchviehhaltung und bis in die 90Jahre Rindermast betrieben hat, ging Stück für Stück zur Pferdehaltung über.

Was mit Pensionspferden begann, wurde zur Hengstaufzucht ausgeweitet. So stellte Hermann Greve einige Hengst zurHolsteiner Körung in Neumünster vor. Zahlreiche Hengste wie Riverman, Lombre, Rosso, Alcazaro, Latano II und Calambo wurden gekört und mit Calvadur stellte Hermann Greve 1986 sogar den Siegerhengst.

Seit 1992 leiten Tjeert und Ina den Betrieb und haben komplett auf Pferdehaltung umgestellt.

Anfänglich wurde neben An- und Verkauf von Reitpferden auch die Hengstaufzucht durch Zukauf von Fohlen betrieben.

In den letzten Jahren liegt das Augenmerk verstärkt auf der Zucht mit eigenen Stuten und Deckhengsten. Von der Aufzucht der Fohlen bis hin zur Ausbildung und Vermarktung von Reitpferden, wurde die Vorstellung der Turnierpferde auf nationalen und internationalen Reitturnieren durch Janine und Mathias intensiviert.